Bahnordnung

Zum Schutz der Fahrer und der arena geisingen müssen die Radsportler die Anweisungen der Mitarbeiter der arena geisingen und dieser Bahnordnung befolgen. Bei Nichtbefolgen kann der Radsportler sofort vom Fahrbetrieb ausgeschlossen werden.  Für diesen Fall gibt es keine Kostenrückerstattung. Dieser Verweis kann auch für zukünftige Nutzungen ausgesprochen werden.

Maximalanzahl
Es dürfen maximal 50 Radrennfahrer auf der Bahn sein.

Eigenes Risiko
Die Fahrer benutzen die arena geisingen auf eigenes Risiko und Gefahr.  Ansprüche gegenüber der arena geisingen oder deren Mitarbeiter wegen technischer Mängel an der Bahn oder an anderen Einrichtungen der arena geisingen, mangelnder Bahnaufsicht, schuldhaftem Verhalten anderer Bahnbenutzer oder sonstigen Gründen sind ausgeschlossen.

Eintritt
Vor der Bahnbenutzung ist das jeweilige Eintrittsticket im Shop der arena geisingen zu erwerben. Mit dem Ticketkauf wird diese Bahnordnung anerkannt.

Sauberkeit
Vor dem Start muss das Rad von Fahrer nochmals auf einwandfreie Funktion und Sauberkeit kontrolliert werden. Besonders wichtig sind die Funktionen der Bremsen und der feste Sitz von Pedalen, Lenker und Sattel. Um die Bahn nicht zu belasten, müssen Fahrrad und Reifen sauber und frei von Schmutz sein. Die jeweilige Aufsichtsperson darf dies überprüfen und kann gegebenenfalls den Zutritt verwehren.

Bereifung
Auf der Bahn darf nur mit geeigneten Fahrrädern mit Straßenbereifung gefahren werden. Grobstollige Bereifung ist grundsätzlich nicht zulässig.

Helmpflicht
Es besteht absolute Helmpflicht. Rennhandschuhe werden empfohlen. 

Bahnzutritt
Zutritt zur Bahn erfolgt am Bahneingang (Doppeltor) gegenüber dem Haupteingang der arena geisingen. Dabei ist auf die Fahrer zu achten, die sich bereits im Trainingsbetrieb auf der Bahn befinden. Die Bahn darf nur im Gegenuhrzeigersinn befahren werden. Die Bahn ist an gleicher Stelle wieder zu verlassen. Auch hierbei ist besondere Rücksicht auf die anderen Fahrer zu nehmen.

Fahrlinie
Beim Fahren ist eine möglichst gerade Fahrlinie einzuhalten. Überholen ist erlaubt, muss aber grundsätzlich links erfolgen. Auf nachfolgende Fahrer ist zu achten.

Überholen
Schnelle Sportler fahren im innersten Drittel der Bahn. Langsamere Fahrer und Fahrer die ausrollen lassen nutzen das äußere Drittel der Bahn (nahe den Banden).

Hygiene

Aus hygienischen Gründen und zum Schutz des Bahnbelages und der anderen Fahrer müssen jegliche Verunreinigungen, besonders aber das Ausspucken und das Schnäuzen, unterlassen werden.

Schäden
Verursachte Schäden an der Bahn (z.B. durch Pedalaufsetzer, Stürze) müssen unverzüglich bei einem Mitarbeiter der arena geisingen gemeldet werden.

Sonstiges
Auf der Bahn darf nicht angehalten werden.
Auf die Bahn und in das Infield dürfen keine Getränke und Speisen mitgenommen werden. Getränke und Speisen dürfen nur außerhalb der Bahn verzehrt werden. Auf der Bande rund um die Bahn darf nichts abgestellt oder abgelegt werden.

devilgame.org pornoplanet.org best--erotica.com